Hartmut Quiring

LTTA – Artist / Musik

Hartmut Quiring spielt über zehn Instrumente, wurde nach vier examinierten Musikstudiengängen in Weimar und Würzburg zunächst Klavierlehrer an der Musikschule Wertheim und ist seit ca. 10 Jahren als Studienrat am Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach tätig.
Nebenberuflich pflegt er als Kirchenmusiker an Herz Jesu in Neckarsteinach und im Kleinkunstbereich mit dem Kunstlied-&Kabarett-Ensemble „Die Romantischen Drei“ kontinuierlich seine künstlerischen Ambitionen.

Im Schuljahr 2015/16 baute er eine Vorbereitungsklasse (Willkommensklasse, Übergangsklasse) an seiner Schule mit auf und entwickelte darin den „Musischen Deutschunterricht“ zur Unterstützung des Zweitspracherwerbs – eine methodische Konzeption, die migrantische Schüler über die Musik und andere musische Bereiche (szenisches Spiel, Zeichnen und Malen etc.) ganzheitlich anspricht und ihnen auf diese Weise unsere Sprache und Kultur zeiteffizient und gleichermaßen nachhaltig nahebringt.

Seit 2018 bildet er an der Dr. Weiß-Grundschule Eberbach Studierende der PH Heidelberg im Projekt „Singend Deutsch lernen“ didaktisch und methodisch aus.

Eine ausführliche Beschreibung und systematische Materialsammlung dieser Konzeption steht auf dem Landesbildungsserver unter http://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/musische-faecher/musik/bildungsplaene-und-aktuelles/vkl

Des Weiteren erschien die Konzeption für 7-12-jährige unter dem Titel „Willkommen in Deutschland – Lieder zum Deutschlernen“ im Mildenberger Verlag, ISBN 978-3-619-14147-0.

Weitere Veröffentlichungen, auch speziell zum Thema „Lernen durch die Künste“ sind im Schulmagazin (Oldenbourg-Klick) zu finden, so z. B. die Lieder zum Einmaleins Lernen.

Im Netzwerk „LTTA“ entstanden seit 2016 zahlreiche Modellstunden, bei dem Lernziele und Kompetenzen in verschiedenen Fächern (Deutsch, DaZ, Englisch, Mathematik, Religion etc) über das Singen und Musizieren erreicht werden können. Den Schwerpunkt bilden weiterhin sprachliche Lehreinheiten.